FLIEGENDE TEPPICHE

PARTIZIPATIVES KUNSTPROJEKT MIT DER JUBILATE KIRCHE ÖJENDORF IN HAMBURG UND DEN TEXTILDESIGNERINNEN FREDERIKE POLZIN, JOHANNA PÖHLER UND ANTONIA KORBMACHER

17. - 20. SEPTEMBER 2020

Unter dem Motto „Wieder aneinander anknüpfen“ nach dem ersten Lockdown in der Corona Krise 2020 wurde das Projekt in der Jubilate Kirche in Hamburg Billstedt mit der Gemeinde unter Einhaltung der geltenden Hygiene Regeln durchgeführt.

 

Teilnehmende kamen in der Kirche zusammen, hörten Märchen, Erzählungen und Musik, brachten eigene Teppiche und Geschichten mit und waren eingeladen, mit ihren Gedanken auf ihren mitgebrachten Teppichen zu fliegen. Wer nicht live dabei sein konnte, hatte die Möglichkeit digital über Zoom dabei zu sein.

Begleitet wurde das Rahmenprogramm von der Webwerkstatt.

Alle waren eingeladen rote Fäden aus Wolle oder Stoff mitzubringen und die Geschichten dahinter zu erzählen. Aus den gesammelten Materialien wurden Schnüre gedreht und gehäkelt und diese anschließend zu Teppichen verwebt. Geschichten und Material verwebten sich zu einem Gemeinschaftswerk, dass nun fester Bestandteil der Gemeinde ist und in das Gemeindeleben integriert wird.

Fliegende Teppich, rote Fäden.jpg
Fliegende Teppich, Teppich.jpg
Fliegende Teppich, in der Kirche 1.jpg
Fliegende Teppiche.jpg
Fliegende Teppich, Team.jpg
für web Webrahmen.jpg
für web Kordeln 1.jpg
Fliegende Teppich Teppich.jpg